Es wird Sommer

In letzter Zeit kommen kaum Posts von uns, dass ist richtig. Auch stand unser Instagram, wo wir (fast) täglich Bilder aus unserem Leben mit uns teilen, still. Das hatte aber einen ganz einfachen Grund :D Wir haben unseren Dachboden bzw. das Dach an sich gedämmt. Aus 2 Tagen wurden fast 5 Tage voller harter Arbeit.

Nun sind wir allerdings (fix und) fertig und können in den Sommer starten. Während dieser Zeit haben Inuki und Skadi bewiesen, dass sie wahre Baustellen Hunde sind. Gehämmer, Gebohre und allerhand anderer lauter Geräusche waren kein Problem für sie. Sie haben es hingenommen ohne mit der Schulter zu zucken.

Das was sie aber nicht verstanden haben, ist, warum sie nicht auf den Dachboden durften. Die Treppe konnte Frauchen schließlich auch hoch kraxeln und irgendwas muss da ja ganz ganz toll sein, dass Herrchen und Frauchen so viel Zeit dort verbringen. Inuki mussten wir also mehrere Male daran erinnern, dass er nicht auf den Dachboden darf.

Und ganz ehrlich, der ganze Staub und der ekelige Klemmfilz hätte ich mir gerne selber erspart. Meine Hunde müssen dass dann erst recht nicht in die Atemwege bekommen.

Ein bisschen sind die zwei schon zu kurz gekommen. Wir waren zwar den ganzen Tag Zuhause aber irgendwie dann doch nicht. Das schlechte Gewissen hat ganz schon an mir geknabbert. Und das, obwohl die große Runde niemals ausgefallen ist.

Eigentlich bescheuert, weil es eben eine temporäre Geschichte gewesen ist. Aber in der Realität doch richtig doof. Umso intensiver haben wir dann die verbliebenen Zwei Tage zusammen verbracht und den arbeitsreichen Urlaub ausklingen lassen.

Kennt ihr diese Momente, wo ihr euren Hunden gegenüber ein schlechtes Gewissen habt? Wie geht ihr damit um? Oder seid ihr da ganz anders als ich und habt einfach kein schlechtes Gewissen? Ich bin gespannt auf eure Sicht der Dinge :D

Ähnliche Beiträge:

4 Kommentare

  1. Hey, dann seit ihr ja gut für weitere warme Tage isoliert. So eine Arbeit ist halt leider mal nötig, aber sie bringt so viel.
    Ich kenne das mit dem schlechten Gewissen und dann sage ich mir: Hey, Aaron backt sich doch jetzt schon wieder ein Ei drauf. Ist schon wieder vergessen und das jetzt zählt.
    Unsere Hunde aber ein geniales Leben mit uns, auch wenn sie mal zurück stecken müssen. Klasse, dass die zwei sich als Baustellen-Hunde bewehrt haben. Das erleichtert doch ungemein, wenn man bei ihnen damit keinen Stress verursacht.
    liebe Grüße
    Sandra und Aaron

  2. Wir haben unser Haus ab 2016 nach 10 Jahren komplett renoviert (neuer Kamin, Tapete weg, Q3 Putz auf 279 qm, Böden farbig ölen, Fassade bearbeiten und absichern und und und) Dazu war der Socke-nHalter noch zwei Jahre krank und ich musste neben der Arbeit alles alleine stemmen. Glaube mir, dass ich so ein schlechtes Gewissen hatte, Socke nicht gerecht zu werden. Viele Wochen musste sie sogar in einem Zimmer verbleiben und viele fremde Leute waren im Haus.
    Sei gewiss, dass die Hunde damit besser zurecht kommen, als Du denkst. Socke genoss die gemeinsame Zeit viel mehr und hat wohl verstanden, dass sie nur begrenzte Zeit mit uns hat. Die erste gemeinsame Freizeit haben wir alle sehr genossen und es war ein schönes Gefühl, dass wir diese Zeiten gut gemeistert haben. Das Gefühl verbindet sogar…

    Ich freue mich, dass Ihr es nun geschafft habt und Euch auf den Sommer freuen könnt.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

  3. Ich freue mich, dass ihr mit der anstrengenden Dämmung fertig seid – das ist wirklich keine angenehme Arbeit, aber sie macht Sinn.
    Ich kann Sabine nur zustimmen – unsere Hunde kommen sehr gut auch mit weniger Aufmerksamkeit zurecht und passen sich an veränderte Situationen viel besser an, als wir oft vermuten.
    Früher hatte ich auch öfter mal ein schlechtes Gewissen, wenn ich mal nicht so lange laufen konnte oder mal weniger Zeit für die Hunde war. Mittlerweiele kann ich damit sehr gut umgehen, dann ich merke, den hunden ist es viel wichtiger, dass die gemeinsame Zeit wirklich “gemeinsame Zeit” ist als die Dauer.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

  4. Ja, solche Bauarbeiten können sich hinziehen. Schön das Inuki und Skadi Ausdauer bewiesen haben. Jetzt habt ihr wieder mehr Zeit für die beiden und könnt den Sommer genießen. Ich denke das du kein schlechtes Gewissen haben musst. Unsere Hunde können sich Veränderungen sehr gut anpassen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.