Neue Lebensabschnitte, Ehegelöbnisse, viel Liebe und gute Laune – Unser Jahr 2017 im Rückblick

Wo soll ich nur anfangen? Ich habe mich das ganze Jahr darauf gefreut, diesen Jahresrückblick zu schreiben. Es ist so unglaublich viel passiert. Unglaublich viel positives! Es hat mein komplettes Leben auf den Kopf gestellt und in eine ganz andere Richtung geworfen.

Ende 2016 kündigte es sich ja schon an. Wir haben den Kaufvertrag für unser Haus unterschrieben. Nun mussten wir nur noch bis Mitte Januar 2017 warten. Dann konnten wir einziehen. Und das haben wir dann auch gemacht. Ich kann behaupten, der Umzug in die eigenen 4 Wände war eines der Ereignisse des Jahres.

Sowohl wir Zweibeiner als auch Inuki und Skadi genießen es in vollen Zügen im eigenen Haus zu leben. Rein und raus ohne lästiges Treppenlaufen, keine Nachbarn die plötzlich im Treppenhaus randalieren, eigener Garten und jeder Grashalm und jeder Stein gehört uns. Der Aufwand, der mit dem Hauskauf verbunden gewesen ist, hat sich definitiv gelohnt. Wir sind so glücklich wie am ersten Tag.

Im Februar folgte dann das zweite große Ereignis. Mein Mann und ich haben geheiratet. Das es tatsächlich einen Mann geben wird, der mich und meine zwei Hunde aushalten würde, und das auch noch offiziell verspricht, das habe ich nie für möglich gehalten. Aber es scheint zu stimmen, jeder Topf hat irgendwo seinen Deckel. Und ich habe ihn gefunden. Ich bin also doch kein Wok.

Negativ war in diesem Jahr das Wetter. Auf einen Tag Sonnenschein folgten 7 Tage Regenwetter. Gefühlt. Ich bin also kaum zum fotografieren gekommen. Oder dazu, entspannt im Garten zu frühstücken oder einfach nur Zeit zu verbringen ohne Unkraut zu jähten oder Rasen mähen weil man nie weiß,  wann das Wetter wieder passt. Ich hoffe, 2018 wird besser.

Auch unser altes Auto war ein negatives Erlebnis in diesem Jahr. Kurz nach dem erneuerten TÜV sind wir liegen geblieben. Der Schaden war zwar reparabel aber nicht rentabel. Also mussten wir uns für ein neues Auto entscheiden. Die Entscheidung viel mir nicht leicht, ich hing an meinem Lukas. Aber manchmal muss man Abscheid nehmen. Inzwischen bin ich ganz froh, dass wir uns für etwas neues entschieden haben. So eine Sitzheizung ist einfach fantastisch.

In 2017 habe ich ein neues Hobby für mich entdeckt. das Herstellen von Hundezubehör aus Tau. Inukis und Skadi Gaderobe ist mittlerweile so voll, dass wir eigentlich eine neue kaufen müssten. Aber, wir haben ja zum Glück genug Platz. Das heißt, ich kann fröhlich weiter basteln :D Für euch habe ich damals ein tolles DIY mit vielen tollen Tipps zum Thema erstellt. So könnt ihr euch auch eure eigene Tauleine herstellen!

Natürlich haben wir auch in diesem Jahr einige Kooperationen gehabt. So durften wir die Multifunktionsleine Findiks Favorite von FOXY&FURRY testen und sind nach wie vor begeistert von ihr. Genauso begeistert sind wir von dem Nassfutter von AniFit gewesen. Ich kann es euch nur empfehlen, wenn ihr hochwertig und gesund füttern wollt. Und weil Inuki und Skadi so gerne futtern, haben wir auch ein großes Paket von Frostfutter Perleberg testen dürfen. Soooo viele tolle getrocknete Kauartikel. Die beiden Monsterchen schwärmen auf der Hundewiese bestimmt immer noch davon!

Mit ZOR und ihren tollen Produkten haben wir einen Ausflug in Welt der Wandbilder gemacht. Wir durften ein Wandbild aus Forex testen. Es hängt immer noch bei uns an der Wand und sind nach wie vor vom Preis- Leistungsverhältnis begeistert. Zum Ende des Jahres gab es dann wieder Gaumenfreuden für Inuki und Skadi. Tales&Tails hat uns ein tolles Fischpaket zum testen geschickt. Wir werden dort auf jeden Fall im kommenden Jahr öfter bestellen. Besonders das Lachsöl hat es uns angetan.

Unsere 5 meistgelesensten Artikel in 2017 sind bunt gemischt. Am meisten interessiert euch tatsächlich, wie ihr euch selber eine Tauleine herstellen könnt. Dicht gefolgt ist unser Artikel zur Mehrhundehaltung und dass es bei uns nun mal nicht immer so rosig ist wie wir es gerne hätten. Welpenblues kommt bei euch auch super an. Ich hoffe, alle die danach gegooglet haben und meinen Artikel dazu gelesen haben, konnte ich helfen. Meine Rezension zum Buch “Leinenrambo” und der Artikel konditionierte Entspannung haben fast gleich viele Klicks. Das verwundert mich nicht. Gerade im Training mit Pöblern kann konditionierte Entspannung unterstützend wirken!

Das Jahr 2018 erwarten wir mit Spannung und Freude. Wir sind gespannt, was es für uns bereit hält. Wir versuchen, unseren Rally Obedience Kurs weiter zu führen, auch wenn das auf Grund unserer Arbeit nicht immer ganz einfach ist. Außerdem möchten wir noch viele neue Orte entdecken, nicht nur zum Gassi gehen, sondern auch zum fotografieren. Denn das wird hoffentlich im nächsten Jahr auch einen großen Teil meiner Freizeit aus machen.

Wir wünschen euch einen traumhaft schönen Jahreswechsel und einen super Start ins neues Jahr!

Ähnliche Beiträge:

1 Kommentare

  1. Socke-nHalter

    Das hört sich ganz wunderbar an… Möge 2018 ein tolles Jahr für Euch werden….. Kommt gut und gesund ins neue Jahr.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.