Veränderungen

Heute melde ich mich mal wieder aus der Versenkung. Im letztem Jahr habe ich das letzte mal gepostet soweit ich mich erinnere und nun haben wir schon Juni, und somit schon den Sommer. Fazit: ich habe 2 Jahreszeiten übersprungen. Ich böser Schelm.

Nunja, wie es in meinem Leben nun mal ist, ist viel passiert. Wo soll ich nur anfangen?

Ghandi ist wieder zu meinen Eltern zurück gekehrt. In den Semesterferien im März war ich wieder bei ihnen und die Diskussion um Ghandi artete wieder aus. Ich dachte eigentlich, das Thema sei abgeschlossen gewesen, aber nein. Anscheinend nur vertagt. Und leider habe ich dieses mal das Duell verloren. Um ehrlich zu sein, war ich es Leid. Jedesmal die selben Diskussionen. Jedesmal der selbe Ablauf wenn ich bei meinen Eltern bin. Ich habe mich dann entschieden, Ghandi bei meinen Eltern zu lassen. Im Moment geht es ihm auch recht gut und meine Eltern bemühen sich, mich zufrieden zu stellen. Sollte ich bemerken, dass sie wieder anfangen zu Schlurn, gibts von mir ärger.

Und so kam es, das ich einige Monate ohne Hund verbracht habe. Langweilig oder? Um ehrlich zu sein, bin ich sogar wieder angefangen World of Warcraft zu spielen. Sehr intensiv sogar. Mein Tagesablauf sah in etwa so aus: Aufstehen – Uni – Zocken – Schlafen. Die weite Welt habe ich nur noch vom Fenster aus wahrgenommen. Meiner Gilde hats gefreut. Endlich wieder Raids ohne die Pippirunde. Meiner besten Freundin Maike passte das wiederum gar nicht. Sie meinte ich wäre zu einer Depritante mutiert. :/

Sie zeigte mir ne Anzeige von kleinen Schäfiwelpen und zack. Verliebt. Wie schnell sowas geht. Nunja und nun bin ich wieder im Besitz eines Welpen.

Sein Name ist Inuki und mittlerweile 12 Wochen alt :)

Inuki, 6 Wochen

Inuki, 10 Wochen & Ghandi

Inuki, 10 Wochen

Ghandi und Inuki beim spielen

Inuki, 12 Wochen

Inuki, 12 Wochen
Inuki, 12 Wochen

Ähnliche Beiträge:

4 Kommentare

  1. Ja ein Leben ohne Vierbeiner ist kaum vorstellbar! Und der Kleine ist ja wirklich supersüüüß!
    Da müssen die Spiele wohl warten, denn jetzt gibt’s 100 Gassirunden am Tag, anstatt drei. :))
    LG, Enya

  2. Welcome back !!!! Ich freu mich, wieder von dir zu hören.
    Wir haben euch schon vermisst.
    Der Kleine ist ja allerliebst.
    Gut, dass du wieder aus dem Depritantentum hervorgekommen bist ;-))))) Eine liebe Freundin hast du !!!!
    Besser Spaziergänge als Warcraft *ggg*.
    Einen liebe Gruß an Gandhi.

    Angus und Manou

  3. Pingback: Liebe auf den zweiten Blick und im Sturm erobert - so haben Inuki und Skadi zu mir gefunden | Pfotenfreunde Inuki & Skadi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.